Pesto Test
Pesto Test
Lebensmittel im Test
Lebensmittel im Test

Pesto das italienische Pasta Wunder im Test

Pesto und Pasta , eine unschlagbare Kombination. Dies haben mittlerweile auch zahlreiche Hersteller erkannt und unzählige Variationen dieser traditionellen italienischen Spezialität auf den Markt gebracht.

 

Doch was zeichnet ein gutes Pesto aus? Was gehört hinein und was nicht? Wo trickst die Lebensmittelindustrie und wo bekommen Sie ein qualitativ hochwertiges Pesto? Dies und noch viel mehr erfahren Sie hier.

  • Das Grundrezept :
    • Pesto alla Genovese: In das klassische Grundrezept gehören Basilikum, Pinienkerne, Knoblauch, Olivenöl und geriebener Parmesan.  Nichts anderes! 
  • Was die Industrie gerne als Pesto alla genovese verkauft , ein Beispiel:
    • Basilikum 20%, Petersilie 10 %, Sonnenblumenöl, Cashewkerne, 
    • Schafskäse, Ricottakäse, Knoblauch, Glukosesirup, Molkepulver, Buttermilchpulver, Gewürze, Zucker, Aromen, Zitronensäure, Säuregulator
  • Erklärung 
    • Um Preise von teils deutlich unter 2 Euro pro Glas zu erreichen, werden hochwertige und teuere Zutaten durch günstige ersetzt:
    • Olivenöl satt Sonnenblumenöl ; Pinienkerne statt  Cashewkerne ; Basilikum statt Petersilie ; Parmesan statt Billigkäse
  • Fazit 
    • Die Entscheidung liegt bei Ihnen! Möchten Sie ein möglichst originalgetreues und hochwertiges Pesto genießen, kostest das Produkt ein wenig, mehr macht sich im Geschmack und der Qualität aber mehr als bezahlt.
    • Ist Ihnen der Preis wichtiger als die Qualität greifen Sie zur Standardware.
    • Alternativ machen Sie Ihr Pesto einfach selbst. Alle nötigen Zutaten können Sie mittlerweile bequem online bestellen. Und durch Einfrieren können Sie das Pesto  praktisch unbegrenzt verwenden . Produkte aller Variantionen von preiswert bis hochwertig finden Sie hier.

 

  Hier geht es zurück zur Hauptseite.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chefesser - Lebensmittel im Check -